Was versteht man unter Bitcoin Future?

Bitcoin Symbol auf einem Laptop

Im Internet kursieren derzeit unzählige Berichte zum Thema Bitcoin und Bitcoin Future. Aber was versteht man genau darunter? Was ist eigentlich ein Bitcoin? Wie und wo werden Bitcoins gehandelt? Was kann ich damit bezahlen und was sind Bitcoin Codes? Dieser Artikel fasst alle wichtigen Fragen zum Thema kurz zusammen.

Unter dem Begriff Bitcoin Future, versteht man Verträge, die es Investoren ermöglichen, auf den Wert eines Basiswertes zu “wetten”. Es gibt Futures, die auf fast allem basieren, aber sie werden hauptsächlich verwendet, um auf den Wert von Rohstoffen zu “wetten”. So kann beispielsweise eine Fluggesellschaft darauf wetten, dass der Treibstoffpreis irgendwann in der Zukunft über einem bestimmten Niveau liegen wird. Wenn der Investor seine “Wette” gewinnt, erhält er einen Preis, der dazu beiträgt, die Verluste, die er in der Zwischenzeit erleiden wird, zu mildern, weil er den Kraftstoff zu einem höheren Preis als sonst kauft. Wenn sich die Prognose hingegen als falsch erweist, wird der Verlust dadurch gemildert, dass der Kraftstoff weiterhin wenig kostet. Futures werden daher oft als Instrument zur Absicherung gegen Schwankungen der Rohstoffpreise (aber auch Währungen und vieles mehr) eingesetzt.

Der Bitcoin Code ist ein gefälschtes Handelssystem, welches verspricht, dass Sie viel Geld verdienen. Zu diesem Thema gibt es unzählige Berichte, Einschätzungen und Erfahrungswerte im Netz. Der Hauptteil dieser Erfahrungswerte fällt negativ aus.

Aber was sind dann Bitcoins?


Bitcoins sind eine “virtuelle Währung” Alternative zu normalen Währungen. Sie werden nicht von einer Zentralbank gedruckt und nicht direkt von einer Regierung kontrolliert. Sie sind nicht einmal allgemein akzeptiert und nur eine kleine Anzahl von Geschäften, insbesondere im Internet, nutzen sie für Transaktionen. Aus all diesen Gründen werden Bitcoins oft eher als Ware denn als Währung angesehen, d.h. sie werden Rohstoff ähnlich oder als eine von einer Zentralbank ausgegebene Währung beschrieben, die an die wirtschaftliche und politische Leistung eines Staates oder eines Währungsgebiets (im Falle des Euro) gebunden ist.

Bitcoins werden mit einem System namens “Mining” erstellt, in dem Computer mit großer Rechenleistung für die Lösung komplexer Gleichungen eingesetzt werden, die nach viel Arbeit zur Herstellung von Bitcoins führen. Es wird geschätzt, dass täglich 3.600 Bitcoins entstehen. Derzeit sind rund 16,5 Millionen Bitcoins im Umlauf. Der Wert von Bitcoins ist, wie der Wert anderer Währungen und Rohstoffe, an die Gesetze von Angebot und Nachfrage gebunden und hängt daher davon ab, wie viele Menschen bereit sind, sie zu kaufen und wie viele bereit sind, sie zu verkaufen.

Der Wert von Bitcoins sollte ziemlich abrupt schwanken, sowohl weil er nicht an die zugrundeliegenden Fundamentaldaten gebunden ist (der Euro zum Beispiel ist an die Wirtschaftsleistung der Eurozone und ihre politische Stabilität gekoppelt) als auch, weil der Bitcoin-Markt noch relativ klein ist: Einige wenige Verkäufe oder Käufe reichen aus, um Preiserhöhungen oder -verluste zu bewirken. Im vergangenen Jahr hat die virtuelle Währung jedoch einen fast ununterbrochenen und beispiellosen Wertzuwachs erlebt, der von tausend Euro im Januar auf 18 Tausend in den letzten Tagen stieg. Diese unglaubliche Wertsteigerung hat viele dazu veranlasst, Bitcoins ernster zu nehmen; andere sind noch skeptischer geworden, weil sie befürchten, dass diese Wertsteigerung nichts anderes ist als eine Blase, die zum Platzen bestimmt ist. Nach Ansicht anderer Experten ist die wahre Bitcoin-Revolution nicht so sehr die Währung selbst, sondern die Art und Weise, wie sie funktioniert: der Mechanismus, mit dem die Bitcoin-Revolution funktioniert.

admin

View more posts from this author